Datenschutzerklärung

1. Vorbemerkung
Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Datenim Salon Andrea Winkler. Die Datenschutzerklärung dient dem Zweck, Sie über die Erhebung und Verwendung Ihrer Daten im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Website und der Inanspruchnahme der dort verfügbaren Leistungen sowie den Umgang Ihrer personenbezogenen Daten.

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beachten wir selbstverständlich die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie das Telemediengesetz (TMG).

Wir sind uns sehr bewusst, dass Ihnen, wenn Sie unsere Website besuchen, der Schutz Ihrer Privatsphäre ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen Ihr Anliegen sehr ernst. Deshalb möchten wir, dass Sie wissen, welche Daten und wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Wir möchten mit dieser Datenschutzerklärung nicht nur unserer rechtlichen Verpflichtung nachkommen, sondern Sie darüber hinaus über unsere Maßnahmen zum Datenschutz informieren. Sie können sich auch jederzeit mit Fragen an unseren nachfolgend benannten Datenschutzbeauftragten wenden.

Von der Datenschutz-Grundverordnung sind personenbezogene Daten geschützt. Nach Art. 4 Abs. 1 DS-GVO sind das alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, wie beispielsweise der Name, die Anschrift oder das Geburtsdatum sowie die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer sowie die IP-Adresse.

2. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung / Kontakt zum Datenschutzbeauftragten
Andrea Geyer in Hamburg, E-Mail: info@salonandreawinkler.de

3. Kontaktaufnahme/Registrierung

Bei der Aufnahme des Kontakts mit uns durch Aufruf unser Website, per Telefon, E-Mail oder ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Informationen nach Maßgabe des Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO von uns gespeichert, um Ihr Anliegen und mögliche Folgekorrespondenz zwischen uns und Ihnen bearbeiten zu können.

Die Kontaktaufnahme wird protokolliert, um die Kontaktaufnahme entsprechend den rechtlichen Anforderungen der DS-GVO nachweisen zu können. Unsere Website erfasst mit jedem Aufruf nach Maßgabe des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO automatisch allgemeine Daten und Informationen, welche temporär in einem sog. Logfile (Protokolldatei) gespeichert werden. Folgende Informationen werden dabei automatisch, d.h. ohne Ihr Zutun, erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

• Zugriff auf die Website (Datum, Uhrzeit und Häufigkeit),
• IP-Adresse, die Ihr Internet-Acces-Provider Ihrem Computer zugewiesen hat,
• Name und URL der abgerufenen Datei,
• Website, von der aus der Zugriff auf unsere Website erfolgte,
• Menge der gesendeten Daten,
• welchen Browser und welche Browserversion Sie verwenden,
• das von Ihnen verwendete Betriebssystem,
• welchen Internet-Service-Provider Sie verwenden.

Die Erfassung und Speicherung dieser Daten ist für den Betrieb der Internetseite erforderlich, um einen reibungslosen Verbindungsaufbau sowie eine komfortable Nutzung der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus dienen diese Daten der Gewährleistung der Systemsicherheit unserer IT-Systeme, um eventuell auftretende technische Probleme zu erkennen und zu beheben und einen Missbrauch oder sonstiges rechtswidriges Verhalten auf unserer Website zu verhindern oder zu verfolgen. Die Erfassung und Speicherung erfolgt auch, soweit wir dazu rechtlich verpflichtet sind, etwa aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnung sowie für die Wahrnehmung unserer Rechte und Ansprüche sowie zur Rechtsverteidigung.

Wir werden Ihre Nutzungsdaten im Rahmen der Mandatierung nur dann personenbezogen verwenden und ggf. mit anderen Informationen über Sie zusammenführen, wenn Sie uns zuvor das Mandat erteilt haben. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b – f DS-GVO. Das berechtigte Interesse folgt aus den zuvor aufgeführten Zwecken.

Bei dem Besuch unserer Website setzen wir Cookies und Analysedienste ein. Hierzu die nachfolgenden Hinweise unter Ziffer 6 (Cookies/Analysetools) der Datenschutzerklärung.

4. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), der datenschutzberufsrechtlichen Bestimmungen sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. 

5. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte:

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt.

6. Cookies/Analysetools

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

7. Ihre Rechte:
Nach der DS-GVO haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Rechte, über die wir Sie hiermit gern informieren wollen. Sofern Sie eines der nachfolgend aufgeführten Rechte in Anspruch nehmen, genügt eine einfache Nachricht an uns. Kosten, mit Ausnahme von Porto, entstehen Ihnen für die Anfrage nicht. Für die Anfrage genügt eine E-Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse.

Sie haben, vorbehaltlich möglicher gesetzlicher Einschränkungen, uns gegenüber folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten:

• Nach Art 15 Abs. 1 DS-GVO das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten.
• Nach Art. 16 DS-GVO das Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer Daten.
• Nach Art. 17 DS-G-VO können Sie die Löschung Ihrer Daten verlangen. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass die Datenschutzgesetze zwar Löschpflichten, aber keine Löschfristen vorgeben. Diese bestimmen sich nach den jeweiligen nationalen Gesetzen. So sind wir aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, bestimmte Daten auch länger zu speichern (z.B. Aufbewahrungsfristen für buchhalterische Unterlagen von derzeit 10 Jahren (Abgabenordnung)).
• Nach Art 18 DS-GVO besteht ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten.
• Nach Art. 20 DS-GVO ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format.
• Nach Art. 21 DS-GVO können Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen, sofern diese Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden und Gründe dafür vorliegen, die sich aus ihrer persönlichen Situation ergeben.

Nach Art. 77 DS-GVO haben Sie ferner das Recht, sich bei der für Sie in Ihrem Bundesland zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Zuständig für Hamburg

Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit,
Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg.

9. Sicherheit:
Im Rahmen unserer IT- Sicherheit setzen wir technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, dem teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung, der unbefugten Kenntniserlangung oder gegen unbefugte Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form nach dem SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Die Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend dem Datenschutzrecht und dem Stand der technologischen Entwicklung fortlaufend überprüft und angepasst. Wir schützen unsere Systeme und Datenverarbeitungen durch technische und organisatorische Maßnahmen wie die Datenverschlüsselung, die Pseudo- und Anonymisierung, Zugriffs- und Zugangskontrollen, Firewall und Wiederherstellungssysteme sowie Integritätstest. Unsere Mitarbeiter werden auf den entsprechenden vertraulichen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten regelmäßig geschult und entsprechend den datenschutzrechtlichen und den berufs-rechtlichen Bestimmungen auf die Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

10. Bewerbungen
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke der Bearbeitung Ihrer Bewerbung und Durchführung des Bewerbungsverfahrens und dienen allein der Bewertung Ihrer fachlichen Eignung und der Kontaktaufnahme mit Ihnen. Dabei erheben wir nur Daten, die für die ausgeschriebene Position auch erforderlich sind. Die von Ihnen uns mitgeteilten Daten werden zunächst an unsere Personalabteilung übermittelt und dort bearbeitet und geprüft. Im Anschluss leitet die Personalabteilung Ihre Daten für Zwecke des Bewerbungsverfahrens an die Abteilung/Abteilungen innerhalb unserer Kanzlei weiter, die an dem jeweiligen Auswahlverfahren beteiligt sind. Hier werden Ihre Daten dann entsprechend genutzt. Soweit das Bewerbungsverfahren für Sie erfolgreich verlaufen und zwischen uns ein Vertrag zustande gekommen ist, nehmen wir Ihre Daten in die Personalakte auf. Hierbei ist die Vertraulichkeit der Behandlung Ihrer Daten selbstverständlich gewährleistet.

Sofern Ihre Bewerbung keine Berücksichtigung fand, werden Ihre Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach 6 Monaten automatisch gelöscht. Mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung speichern wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen für die Dauer von 12 Monaten, damit wir Sie informieren können, sofern sich für Sie eine geeignete Position in unserer Kanzlei ergibt. Davon unberührt bleibt Ihr Recht, jederzeit die Löschung Ihrer Daten zu verlangen.

11. Aktualisierung:
Die Datenschutzerklärung ist aktuell und hat den Stand 22.06.2018. Aufgrund von Änderungen, z.B. der europäischen und nationalen gesetzlichen Bestimmungen, behördlicher Anweisungen, der Weiterentwicklung unserer Website, kann es erforderlich werden, die Datenschutzhinweise zu einem späteren Zeitpunkt anzupassen. Eine jeweils aktualisierte Fassung können Sie unter obiger Anschrift erhalten.

Hamburg, den 22.6.2018

Verantwortlicher

Salon Andrea Winkler 
Andrea Geyer
Stüffeleck 8
22359 Hamburg
Telefon: +49 40/6047544

E-Mail-Adresse: info@salonandreawinkler.de
Eingetragen in der Handwerksrolle
Betriebsnummer 0400021

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe). 

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

 

 

 

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Salon Andrea Winkler Hamburg 2017 Telefon:0406047544